Impressum
Ergebnis Bundespräsidentenwahl 2. Durchgang
Bundespräsidentenwahl 2. Durchgang
Hilfswerk- Ihr sozialer Nahversorger
Anna Schagerl gewinnt beim NÖ. Redewettbewerb
Ergebnis der Wahl des Bundespräsidenten
Aktiv erschienen
Poly setzt auf Beton!
Bundespräsidentenwahl
Blumen zum Valentinstag
Bilanz 2015- unser Tätigkeitsbericht
Karl Bader neuer Klubobmann- Stellvertreter
Historisches: Fotos aus dem Atelier Lutter
Nah Sicher
VP Hainfeld

 


.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Seitenbeginn

 

 

2016 Gesamt - 2. Wahldurchgang

 

http://wahl16.bmi.gv.at/
   
Gesamt
2016
 
Stimmen
  %
Wahlberechtigte
2.926
   
Abgegeben
1.985
  67,82
ungültig
72
  3,63
Gültig
1.913
  96,37
 
   
Norbert Hofer
1.119
  58,94
Alexander van der Bellen
794
  41,51

 

Seitenbeginn

zurück zur Wahlübersicht

 

 

2016 Sprengel 3 - 2. Wahldurchgang

 

 
   
Sprengel 3
2016
 
Stimmen
  %
Wahlberechtigte
1.119
   
Abgegeben
781
  69,79
ungültig
35
  4,48
Gültig
746
  95,52
 
   
Norbert Hofer
499
  66,89
Alexander van der Bellen
247
  33,11

 

Seitenbeginn

zurück zur Wahlübersicht

 

 

 

2016 Sprengel 2 - 2. Wahldurchgang

 

 
   
Sprengel 2
2016
 
Stimmen
  %
Wahlberechtigte
910
   
Abgegeben
667
  73,30
ungültig
19
  2,85
Gültig
648
  97,15
 
   
Norbert Hofer
365
  56,33
Alexander van der Bellen
283
  43,67

 

Seitenbeginn

zurück zur Wahlübersicht

 

 

 

2016 Sprengel 1 - 2. Wahldurchgang

 

 
   
Sprengel 1
2016
 
Stimmen
  %
Wahlberechtigte 895    
Abgegeben 545   60,89
ungültig 19   3,49
Gültig 526   96,51
       
Norbert Hofer 184   34,98
Alexander van der Bellen 102   21,29

 

 

 

 

Seitenbeginn

 

Wahl des Bundespräsidenten - 22. Mai 2016


Die Sprengel befinden sich wie üblich in der Neuen Mittelschule und sind von 07:00 - 16:00 geöffnet.

Das Hainfelder Ergebnis werden wir am Sonntag Abend hier veröffentlichen.

Mehr zu den bisherigen Wahlen allgemein gibt es HIER

 

 

Das übrige Gemeindegebiet bildet den Sprengel 3

 

Seitenbeginn

 

Hilfswerk- Ihr sozialer Nahversorger!

 

Seitenbeginn

 

Redewettbewerb fördert junge Talente!


Mehr als 800 junge Menschen beteiligten sich am NÖ Jugendredewettbewerb

„Der NÖ Jugendredewettbewerb ist eine einzigartige Plattform, bei der die Persönlichkeit und vor allem das rhetorische Talent junger Menschen voll zur Geltung kommen. Es ist eine hervorragende Möglichkeit, sich und seine Ideen beeindruckend darzustellen. In einer demokratischen Gesellschaft ist die Meinung der Jugend unverzichtbar und sehr wertvoll“, stellt Jugendlandesrat Karl Wilfing bei der Preisverleihung des NÖ Jugendredewettbewerbes fest.

Abgeordnete des niederösterreichischen Landtags sind es gewohnt, Reden im Landtagssaal zu halten. Für talentierte Jugendliche aus ganz Niederösterreich ist es jedoch eine völlig neue Erfahrung, in diesem Forum, vor mehr als 300 Menschen im Publikum überzeugen zu müssen.

Die eigenen Anliegen sachlich darzustellen und dabei als Persönlichkeit und durch sprachliches Geschick zu überzeugen, ist heute wichtiger denn je. In den Kategorien Klassische Rede, Spontanrede sowie dem Teambewerb „Sprachrohr“ teilten die Jugendlichen ihre Meinung zu aktuellen Themen, wie beispielsweise „Umwelt an Menschheit: Wir haben ein Problem!“ oder „Auf der Flucht…“ einem breiten Publikum mit. Unter den 10 Landessiegern ist auch Maria Pichler aus dem BG Wr. Neustadt Babenbergerring mit ihrer beeindruckenden Rede zum Thema „Die Marke ICH“.

Insgesamt konnten mehr als 800 Jugendliche 2016 in 15 regionalen und landesweiten Einzelveranstaltungen ihr Talent beweisen und zu einzelnen Themen mit teilweise beeindruckenden Reden markant Stellung beziehen. Eine besondere Rolle kommt dabei auch den Lehrerinnen und Lehrern zu, wie der Amtsführende Präsident des NÖ Landesschulrates Mag. Johann Heuras bei der Siegerehrung feststellte. „Ich gratuliere allen Rednerinnen und Rednern zu ihren mutigen Auftritten beim Landesjugendredewettbewerb. Ich bin beeindruckt von so viel Talent, Überzeugungskraft und Engagement!“, so Landesrat Wilfing, der sich darüber freut, dass die Sieger das Land Niederösterreich beim Bundesredewettbewerb vom 21. bis 25. Mai 2016 in Graz vertreten werden.

Foto (NLK/Burchhart)
v.l.n.r. Anna Schagerl, LR Mag. Karl Wilfing, Obmann der neuen Mittelschule Christian Köberl und Bernhard Heindl

 



Foto (NLK/Burchhart)
Bildtext v.l.n.r.: Stefanie Winkler für UNIQUA-Landesstelle NÖ, Anna Schagerl und LR Mag. Karl Wilfing

 

Seitenbeginn

 

Ergebnis Wahl des Bundespräsidenten 2016

 

 
zu den Bundespräsidentenwahlen bisher  
Gesamt
2016
 
Stimmen
  %
Wahlberechtigte
2.926
   
Abgegeben
2.048
  99,99
ungültig
68
   
Gültig
1.980
   
 
   
Andreas Khol
276
  12,55
Rudolf Hundstorfer
72
  13,69
Norbert Hofer
184
  34,98
Alexander van der Bellen
112
  21,29
Irmgard Griss
82
  15,59
Richard Lugner
10
  1,90

 

Seitenbeginn

zurück zur Wahlübersicht

 

 

Sprengel 3

 

 
   
Sprengel 3
2016
 
Stimmen
  %
Wahlberechtigte
1.106
   
Abgegeben
805
  72,78
ungültig
23
  2,86
Gültig
782
  97,14
 
   
Andreas Khol
144
  18,41
Rudolf Hundstorfer
99
  12,66
Norbert Hofer
316
  40,41
Alexander van der Bellen
88
  11,25
Irmgard Griss
107
  13,68
Richard Lugner
28
  3,58

 

Seitenbeginn

zurück zur Wahlübersicht

 

 

 

Sprengel 2

 

 
   
Sprengel 2
2016
 
Stimmen
  %
Wahlberechtigte
925
   
Abgegeben
698
  75,46
ungültig
26
  3,72
Gültig
672
  96,28
 
   
Andreas Khol
66
  9,82
Rudolf Hundstorfer
148
  22,02
Norbert Hofer
249
  37,05
Alexander van der Bellen
102
  15,18
Irmgard Griss
84
  12,50
Richard Lugner
23
  3,42

 

Seitenbeginn

zurück zur Wahlübersicht

 

 

 

Sprengel 1

 

 
   
Sprengel 1
2016
 
Stimmen
  %
Wahlberechtigte 895    
Abgegeben 545   60,89
ungültig 19   3,49
Gültig 526   96,51
       
Andreas Khol 66   12,55
Rudolf Hundstorfer 72   13,69
Norbert Hofer 184   34,98
Alexander van der Bellen 102   21,29
Irmgard Griss 84   15,59
Richard Lugner 23   1,90

 

Seitenbeginn

 

Aktiv 01-2016

Karl Bader und Alois Buder S.2

Franz Thür und Christian Köberl S.3

Andreas Khol S.4+5

Wahlservice S.6

Hilfswerk: der soziale Nahversorger
Wählen mit Wahlkarte S.7

Interview Andreas Khol S.7

Oster– und Valentinsgrüße S.8

Seniorenbund: Veranstaltungen und Urlaub im Salzkammergut S.9

Zuweisungen vom Land NÖ und Steuerreform NÖAAB S.10

Bauernbund: Sicherheit im Wald und
Aufruf an alle Hundebesitzer S.11

Kontakt: sprechen Sie mit! S.12

DOWNLOAD AKTIV 1/2016 (1,2 MB)

 

Seitenbeginn

 

Poly setzt auf Beton!


Die Schüler von der Polytechnischen Schule Hainfeld, Schwerpunkt Bau machten im Werkunterricht für den Schulparklatz eine Sitzgelegenheit aus Beton!

Die Aufgaben und Herausforderungen bestanden darin die Schalung selber zu machen, das notwendige Eisen sowie den Beton in die Schalung zu geben und die Betonhocker fertig zu stellen! Fachlehrer Matthias Weidhofer stand mit Rat und Tat zur Seite und gab den eifrigen Schülern die notwendigen Informationen!

Schulobmann Christian Köberl freute sich persönlich sehr, dass die Schüler in der Polytechnischen Schule so praxisnahe unterrichtet werden, um eine gute Basis für die Lehre in Zukunft zu schaffen!

 

 

Fachlehrer Matthias Weidhofer, Schüler Dominik Mohnl, Marcel Meier, Markus Stella sowie Gemeinderat und Schulobmann Christian Köberl!

 

Seitenbeginn

 


zu den Bundespräsidentenwahlen bisher


Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger!

Als Patriot will ich Ihre Interessen in der Heimat und in der Welt wirksam schützen. Frei nach meinem Motto „Kraft aus Erfahrung“ verspreche ich, dass ich mich mit meiner ganzen Kraft und Erfahrung dafür einsetzen werde. Ich freue mich, dass mir mit der Kandidatur für die Bundespräsidentschaftswahl diese Chance geboten wird und nehme diese Herausforderung sehr gerne an.

In meiner bisherigen Laufbahn habe ich unter Beweis gestellt, dass ich über Parteigrenzen hinausdenken und erfolgreich mit allen Parteien zusammenarbeiten kann. Als Generalsekretär der Europäischen Demokratischen Union (EDU) durfte ich über 15 Jahre auch internationale Erfahrung sammeln. Doch auch wenn ich in der Welt unterwegs war, bin ich tief in meiner Heimat Österreich verwurzelt. Nicht nur durch meine Arbeit als ehrenamtlicher Seniorenvertreter kenne ich die Anliegen der Menschen in unserem Land. Der Austausch der Generationen war und ist mir immer besonders wichtig.

 




Wenn ich Bundespräsident werde, verspreche ich,
das Amt ehrlich, heimatverbunden und weltoffen
auszuüben. Ich will ein bescheidener
Volkspräsident sein und die Hofburg zum
Zentrum der Bürgergesellschaft machen.

In den kommenden Monaten werde ich quer durch
Österreich unterwegs sein. Ich freue mich dabei
auf viele persönliche Begegnungen und Gespräche – vom Bodensee bis zum Neusiedlersee.

Ich will Bundespräsident werden, um das
Sprachrohr der Österreicherinnen und Österreicher
zu sein und Ihre Interessen in Österreich, Europa
und der Welt zu vertreten. Ich bin überzeugt, dass
ich als Bundespräsident etwas für unser Land
leisten und etwas bewegen könnte.
Mit Ihrer Hilfe kann mir das gelingen.

Herzliche Grüße,

 

Unterstützen wir Andreas Khol!

 

 

Seitenbeginn

 

Valentinsgrüße im Landespflegeheim


Helga Eckel, Christian Köberl und Karl Bader stellten sich zum Valentinstag mit Blumen im Landespflegeheim ein.

Hermine Zettel, Auguste Brixner, Katharina Dürr, Waltraud Eder, Dir. Gabriela Galeta,
Helga Eckel, Christian Köberl, Karl Bader, Rita Schneider und Hermine Berger
freuen sich über den Blumengruß

Christian Köberl, Helga Eckel, Dir. Gabriela Galeta, Karl Bader und
Waltraud Bader mit einem Blumengruß an Margareta und. Josef Steinböck

Seitenbeginn

 

Bilanz 2015- unser Tätigkeitsbericht


Unsere "Bilanz 2015" können Sie sich durch einen Klick auf das Bild ansehen und downloaden.

Ältere interessante Bilanzen und Historisches über Hainfeld finden Sie unter

Historisches Hainfeld

Seitenbeginn

 

Karl Bader neuer VP-Klubobmann-Stellvertreter

Bader folgt LAbg. Johann Hofbauer nach, der nach 22 Jahren aus dem Landtag ausscheidet

„Mit LAbg. Bgm. Karl Bader hat der Landtagsklub der Volkspartei Niederösterreich einstimmig einen neuen Klubobmann-Stellvertreter gewählt, der nicht nur über langjährige Erfahrung als Kommunal- und Landespolitiker verfügt, sondern auch ein ausgewiesener Fachmann im Bereich Bildung, Wirtschaft und Gesundheit ist“ gratuliert Klubobmann Mag. Klaus Schneeberger seinem neugewählten Stellvertreter.

Karl Bader hat nach dem Lehramtsstudium an der der Hauptschule in St. Veit an der Gölsen unterrichtet. Seit 1990 ist der Bürgermeister seiner Heimatgemeinde Rohrbach an der Gölsen und war von 2003 bis 2008 Abgeordneter des Österreichischen Bundesrates. Seit 2008 ist er Mitglied des Niederösterreichischen Landtages und Gesundheitssprecher der Volkspartei Niederösterreich.

„Ich freue mich sehr über die neue Aufgabe und bedanke mich für das mir entgegengebrachte Vertrauen. Gerade in so herausfordernden Zeiten wie wir sie gerade erleben, ist eine starke politische Vertretung von großer Bedeutung. Ich werde daher auch weiterhin für die Anliegen der Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher eintreten und meine bisherigen Erfahrungen in mein neues Amt als Klubobmann-Stellvertreter einbringen“ freut sich LAbg. Bgm. Karl Bader über seine Wahl zum Klubobmann-Stellvertreter.

NÖAAB-Obmann Landeshauptmann-Stv. Mag. Wolfgang Sobotka
Klubobmann-Stv. LAbg. Karl Bader und Klubobmann LAbg. Mag. Klaus Schneeberger

Foto (C) Marschik

 

 

Seitenbeginn

 

Neu in "historisch": Fotos aus dem Atelier Lutter

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

counter

 

qwertz

 

700 breit

 


 


 

 

 

 

 

 

Seitenbeginn

The Program

 

The Program